Möglicher Erwerb des Jugendheims in Aldekerk

von Mitarbeiter Bergmann-Marketing

Möglicher Erwerb des Jugendheims in Aldekerk

Der Kauf des Jugendheims in Aldekerk wurde am 13.09.2017 im Haupt- und Finanzausschuss beraten.

Unsere Fraktion erklärte in der Sitzung, das wir nicht gänzlich abgeneigt sein, das Objekt zu erwerben, dem aber nicht wie in der Verwaltungsvorlage „grundsätzlich“ zustimmen. Vor einer endgültigen Entscheidung sollten dem Rat die in der Verwaltungsvorlage aufgeführten Punkte vorgelegt werden.

Besonders die Kosten, hierzu zählen die BVK-Fraktion sowohl der Kaufpreis, als auch die Folge- und möglichen Umbaukosten. Denn das Gebäude ist aktuell nicht barrierefrei, dies halten wir aber für unerlässlich!

Der BVK ist es außerdem sehr wichtig, das im Vorfeld ein Nutzungskonzept erstellt wird, das mit den bisherigen Nutzern abgestimmt wird. Eine Begegnungsstätte für Flüchtlinge und für die Arbeit der Ehrenamtler z.B.: für den Deutschunterricht zu suchen, halten wir für sehr wichtig, dies könnte aber auch an einem anderen Ort in Aldekerk entstehen (z. B.: in dem zukünftigen Bürgerforum). Auch die anderen Fraktionen wollten erst die offenen Punkte vorgelegt bekommen und somit änderte der Ausschuss die Beschlussvorlage.

Den Artikel der Rheinischen Post vom 15.09.2017 finden Sie im Anhang.

Es berichtete für Sie: Die BVK Fraktion
19. September 2017

Möglicher Erwerb des Jugendheims in Aldekerk
Möglicher Erwerb des Jugendheims in Aldekerk

Zurück