Antrag Hundewiese

von Patricia Gerlings-Hellmanns

Die BVK-Fraktion stellt folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt:

  • Geeignete Grundstücke vorrangig in Aldekerk und Nieukerk zu suchen, auf denen eine „Hundewiese“ eingerichtet werden kann und dem Ausschuss/Rat vorlegen.
  • Eine Kostenaufstellung inkl. Folgekosten dem Ausschuss/Rat vorzulegen.

Begründung:

In der Gemeinde Kerken gilt innerorts eine Anleinpflicht. Hinzu kommt, dass in der so genannten Brut und Setzzeit Hunde auch nicht in Wald und Feld von der Leine gelassen werden dürfen.

Außerdem liegt im kompletten Gemeindegebiet innerorts und außerorts häufig Hundekot, der von den Besitzern nicht entfernt wird. Auch dies könnte man mit einer zentralen Auslaufmöglichkeit eindämmen. Zudem gibt es Hunde, die wegen verschiedensten Gründen, nicht außerhalb eines eingezäunten Geländes laufen gelassen werden können oder dürfen. Ein weiterer Aspekt ist die Förderung von Kontakten unter Hunden und Besitzern innerhalb eines eingezäunten Bereichs, abgetrennt von Kindern usw. Für ältere Mitbürger wäre dies ebenfalls ein Angebot, damit sie ihre Hunde artgerecht ausführen können.

 

Foto: Pixabay

Zurück