Antrag Anlegen von Blühstreifen und Blühflächen auf gemeindeeigenen Flächen/Grundstücken

von Patricia Gerlings-Hellmanns

Die BVK-Fraktion stellt folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen,

a)    auf welchen Flächen der Gemeinde können Blühstreifen für Insekten angelegt werden.

b)    lassen sich Rasenflächen z.B.: im Bürgerpark Nieukerk und Spielplätze z. B.: „Ackermansfeld, auf den Friedhöfen, Seitenstreifen, Rigolen, Verkehrsinseln, Pflanzkübel, Brachflächen etc. hierfür nutzen.

c)    welche Maßnahmen müssen für die Anlage von Blühstreifen getroffen werden.

d)    ob Förderprogramme oder ähnliches beantragt werden können.

e)    ob die Kerkener Landwirte und Imker mit einbezogen werden können.

f)    Welche Kosten entstehen.

Sollten in der Verwaltung die personellen oder fachlichen Ressourcen für eine solche Un-tersuchung nicht vorhanden sein, sollte eine geeignete externe Beratung beauftragt wer-den. Ein erster niedrigschwelliger und kostengünstiger Schritt könnte z.B. mit dem NABU oder der Landwirtschaftskammer sein.

Wir beantragen die für die Untersuchung und Umsetzung erforderlichen Mittel in den Haushalt 2020 einzustellen, damit die Umsetzung schon im Frühjahr 2020 beginnen kann!

Begründung:

Wissenschaftler warnen vor einem dramatischen Insektensterben in Deutschland mit un-bekanntem Ausgang. Ursachen sind neben der Intensivierung der Landwirtschaft und dem Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, fehlende Hecken und blühende Randstreifen. Auch private Gärten mit Steinbeeten und überwiegenden Rasenflächen nehmen zu. Auch in der Gemeinde Kerken, sieht man zahlreiche (Vor-) Gärten die hauptsächlich mit Stei-nen, Kies oder ähnlichem angelegt werden. Viele Insekten, Schmetterlinge, Hummeln und vor allem Wildbienen, sind aber auf ein bestimmtes Nahrungsangebot angewiesen.

Zudem sollten einheimische Saatmischungen bevorzugt werden, weil deren Pflegeauf-wand gering ist und somit langfristig Pflegekosten eingespart werden können.

Dabei könnte man auch die Bürgerinnen und Bürger mit einbeziehen. Zum Beispiel durch kostenlose oder kostengünstige Beutel mit Saatgut, die durch die Gemeinde zur Verfü-gung gestellt werden könnte.

Fotoquelle: Pixabay

Weiterführende Links:

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/insekten-und-spinnen/20997.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Insektensterben

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/insektensterben-wir-muessen-jetzt-sofort-handeln-a-1252867.html

 

Zurück