Faktencheck

Faktencheck
Jugendheim Aldekerk

Fraktions- und Vorstandsmitglieder der BVK-Kerken

Fraktions- und Vorstandsmitglieder der BVK-Kerken

Herzlich Willkommen bei der BVK-Kerken

Auf unserer Webseite informieren wir Sie über die aktuellen Themen rund um Kerken, die Vereinsarbeit und die Arbeit unserer Fraktion im Kerkener Gemeinderat. Wir sind eine von der Landes- und Bundespolitik unabhängige Wählergemeinschaft, die sich ausschließlich auf die Kommunalpolitik konzentriert. Die Bürgervereinigung Kerken wurde am 12.02.2001 gegründet und ist seit der Kommunalwahl 2004 im Rat der Gemeinde Kerken vertreten. Derzeit besteht die BVK-Fraktion aus 4 Ratsmitgliedern und 1 sachkundigen Bürger.

Die Belange der Kerkener Bürgerinnen und Bürger stehen für uns im Fokus. Politik von Bürgern für Bürger ist unser Motto. Ihre Probleme, Anregungen, Kritik etc. finden bei uns immer ein offenes Ohr. Zusammen mit Ihnen versuchen wir eine Lösung zu finden und umzusetzen.

Patricia Gerlings-Hellmanns

Es grüßt Sie herzlichst
Patricia Gerlings-Hellmanns
Vorsitzende Bürgervereinigung Kerken e. V.

Mitglied im Landesverband „Freie Wähler NRW“

Mitreden - Mitmachen - Mitgestalten

Sie wollen sich für Kerken einsetzen?
Dann machen Sie mit bei der Bürgervereinigung Kerken!

Letzte Anfragen, Anträge & Beiträge

Neuer Tartanplatz in Aldekerk ist fertig

Neuer Tartanplatz genannt "Gummiplatz" in Aldekerk fertiggestellt...

Weiterlesen …

2019 von Patricia Gerlings-Hellmanns

Ferienzeit

Die Bürgervereinigung Kerken...

Weiterlesen …

2019 von Patricia Gerlings-Hellmanns

Erneut gut besuchter Bügerstammtisch

2. Bürgerstammtisch erneut gut besucht...

Weiterlesen …

2019 von Patricia Gerlings-Hellmanns

Letzter Beitrag auf Facebook

BVK Kerken on Facebook

BVK Kerken on Facebook
Facebook feed

Kerkens Bürger sollen von der Windkraft profitieren Eine Stiftung soll Mittel an Vereine...

Kerkens Bürger sollen von der Windkraft profitieren Eine Stiftung soll Mittel an Vereine ausschütten. Direkte Investitionen sind geplant. VON DIRK MÖWIUS KERKEN | (möw) Von den neuen Windkraftanlagen auf Kerkener Gebiet sollen alle Bürger profitieren. Im Rat stellte Klaus Schulze Langenhorst vom Unternehmen SL Windenergie jetzt zwei Ansätze dafür vor. Zum einen sollen über eine Stiftung Vereine Zuschüsse bekommen. Zudem sollen Kerkener auch selbst investieren und mit einer Rendite von fünf Prozent rechnen können. In Eyll und Poelyck werden drei Windräder der Gesellschaft Bürgerwind Poelyck und vier der SL Windenergie gebaut. Ein fünftes Windrad soll folgen. Klaus Schulze Langenhorst hat viel Erfahrung im Geschäft mit dem Strom aus Windkraft. 1996 nahm er auf seinem elterlichen Hof seine erste Windenergieanlage in Betrieb und gründete zu diesem Zweck die SL Windkraft GbR. Für Kerken plant er, unter dem Dach einer Stiftung 1,5 Prozent der Erlöse einzuzahlen. Bei sieben neuen Anlagen könne man mit 70.000 Euro im Jahr rechnen. Vereine und gemeinnützige Einrichtungen könnten Zuschüsse beantragen, über die Verteilung soll ein Kerkener Gremium entscheiden. Klaus Schulze Langenhorst: „Wir wollen nicht mitentscheiden, wir kümmern uns nur um die Abwicklung.“ Noch nicht konkret ist die Beteiligungsmöglichkeit an der Investition. Klaus Schulze Langenhorst sprach davon, dass man ab 1000 oder 2000 Euro einzahlen könne. In den 20 Betriebsjahren einer Anlage hält er eine Rendite von fünf Prozent für wahrscheinlich. Noch ist aber unklar, mit welchem Partner er dies umsetzen will. Auch die Gemeinde Kerken selbst möchte sich beteiligen, um neben den zu erwartenden Gewerbesteuereinnahmen auch von der Rendite zu profitieren. Klaus Schulze Langenhorst sagte, Mitte nächsten Jahres könne er mehr zur Eigenkapitalwerbung sagen. Eine eigene Genossenschaft wie in Issum hält er nicht für erforderlich, sein Modell sei aber ähnlich. Der Bau der Anlagen, mit deren Planung vor sieben Jahren begonnen wurde, soll 2020 erfolgen. Die Inbetriebnahme ist für das dritte Quartal geplant.



(Feed generated with FetchRSS)